top of page

F.W. Bernstein war einer der herausragenden Künstler der Neuen Frankfurter Schule. Sein zeichnerisches Werk ist zeitlos.

 

Auf Postkarten kommentiert Bernstein sich selbst und die Welt, teilt auf wunderbar uneitle Art seine Zweifel, seine Auseinandersetzung mit der Kunst, mit dem Weltgeschehen und zahlreichen historischen Figuren. »Täglich angefertigt, jeweils blitzschnell, oftmals gar mehrere, um sie an Freunde zu verschicken, eine über Jahrzehnte hinweg entstandene große Ahnungsgalerie, die Auskunft gibt über das Selbstbild, das Bernstein sich von der Welt machte.« (Andreas Platthaus)

 

Über Jahrzehnte sammelte sein Freund Henner Drescher diese Kunstwerke in Postkartengröße zusammen: Eine Sisyphusarbeit, die diese wunderbare Publikation in der Favoritenpresse möglich machte.

 

»Aus den gezeichneten Lebenszeichen an die Freunde schuf er gleichsam nebenbei etwas, das, ohne dass er wohl selbst je darüber nachgedacht hätte, genau seinem Künstlernamen entsprach: auf ewig sichtbare Zeugnisse eines Lebens weit über dessen Tod hinaus, eingeschlossen nicht in, aber von Bernstein.«

 

In seinem wunderbaren Vorwort »Das Ich an sich in Ichansicht« setzt Andreas Platthaus dem genialen Zeichner und Humoristen ein Denkmal.

 

*Vorläufiges Cover

F.W. Bernstein - Postkarten vom Ich

Artikelnummer: ISBN 978-3-96849-117-2
24,00 €Preis
inkl. MwSt.
Erscheint im März 2024
  • Infos

    17 x 21 cm, 208 Seiten, Klappenbroschur

    Herausgegeben von Henner Drescher

    Mit einem Vorwort von Andreas Platthaus

  • Künstler

    F.W. Bernstein alias Fritz Weigle (* 4. März 1938 in Göppingen, † 20. Dezember 2018 in Berlin) begründete zusammen mit Robert Gernhardt, Eckhard Henscheid, F. K. Waechter, Chlodwig Poth, Bernd Eilert, Peter Knorr und Hans Traxler die Neue Frankfurter Schule, deren Publikationsorgan ab 1979 das Satiremagazin Titanic wurde. Seine Karikaturen und humoristischen Zeichnungen sind vor allem bekannt aus den Satirezeitschriften Pardon und Titanic. Zeit seines Lebens verschickte er gezeichnete Postkarten an Freunde und Bekannte.

  • Herausgeber

    Henner Drescher (* 1942 in Berlin) ist Künstler, Bildhauer, Grafiker, Karikaturist und Fotograf. Er lebt und arbeitet in Frankfurt am Main. Nach seiner Lehre als Schaufenstergestalter beschäftigte er sich mit grafischen Arbeiten, Reisen, Fotografie, Studententheater und dem Messebau. Außerdem wirkte er an Ausstellungen mit und gestaltete einige eindrucksvolle Skulpturen.

    Viele seiner künstlerischen Werke entstanden in Zusammenarbeit mit seinen Künstlerfreunden F. W. Bernstein und Robert Gernhardt.

  • Pressezitate

    »Eine über Jahrzehnte hinweg entstandene große Ahnungsgalerie, die Auskunft gibt über das Selbstbild, das Bernstein sich von der Welt machte.«

    »Es dürfte keinen Künstler geben, der sich selbst derart zum Gegenstand seines eigenen Werks, und auch keinen, der sich selbst dabei derart zum Gegenstand seines eigenen Spotts gemacht hat.«

    (Andreas Platthaus im Vorwort)

bottom of page