top of page

Goethe zeigte vor 200 Jahren in seinen „Materialien zur Geschichte der Farbenlehre“, dass die geistes- und kulturgeschichtlichen Dimensionen mit den wissenschafts- und technikgeschichtlichen in engster Verbindung stehen. Unser Wissen über die Natur des Lichtes sowie das Phänomen der Farbe zeigt stufenartige Erkenntnisgewinne, die stets auch neue Anwendungsfelder und -techniken befördert haben.

In diesem reich illustrierten Buch nimmt uns der Autor mit in eben diese Geschichte der Farbforschung. Anhand von 33 maßgeblichen Protagonisten erzählt er die Geschichte derjenigen, die mit ihren Theorien einen wesentlichen Anteil an unserem heutigen Verständnis über Farbe und Farbsysteme haben: von Goethe, Runge und Schopenhauer über Wundt, Hering und Ostwald sowie Kandinsky, Klee, Itten und Albers bis in die heutige Zeit.

Die umfangreiche Sammlung des Farbforschers und ehemaligen Leiters des Dresdener Farbenforums wird dabei besonders in den Vordergrund gehoben.

Eckhard Bendin Farbe – Geschichte | Systeme | Pioniere

Artikelnummer: ISBN 978-3-96849-132-5
24,00 €Preis
inkl. MwSt.
Erscheint voraussichtlich im September 2024
  • Infos

    168 Seiten, 17 x 21 cm, zahlreiche farbige Abbildungen, gebunden

  • Der Autor

    Eckhard Walter Bendin, geb. 1941 in Neuruppin/Mark, Architekt, Künstler, emer. Privatdozent für Grundlagen der Gestaltung,Farbwissenschaftler, Kurator, Autor und Herausgeber, lebt seit 1983 in Dresden. In den zweieinhalb Jahrzehnten seiner Lehrtätigkeit am Institut für Grundlagen der Gestaltung und Darstellung der Fakultät Architektur der TU Dresden gründete Eckhard Bendin 1992 auch die Tagungs- und Publikationsreihe 'Dresdner Farbenforum' sowie 2005 die 'Sammlung Farbenlehre'. Nach seiner Emeritierung 2007 baute er die interdisziplinäre Lehr- u. Forschungssammlung ehrenamtlich weiter auf.

bottom of page